Über die Reihe

 

Im ausgebauten Dachstock eines neobarocken Hauses von 1906 veranstalten wir eine Serie von Hauskonzerten. Jede Saison werden in diesem intimen Rahmen vier verschiedene Programme mit vokaler und instrumentaler Kammermusik angeboten, die von professionellen Musikern verschiedener Nationalitäten gestaltet werden.

 

Alle Konzerte werden von den Künstlern kommentiert, zumal häufig weniger bekannte Stücke oder veritable Ausgrabungen erklingen. Der Schwerpunkt liegt auf der Musik des 18. bis frühen 20. Jahrhunderts, die auf Instrumenten der jeweiligen Epoche dargeboten wird (Instrumente), wobei uns immer auch das kulturelle Umfeld der Komponisten und dessen Vermittlung interessiert.

 

Da die Plätze beschränkt und die Konzerte häufig überbucht sind, empfehlen wir, sich für die Reihe zu abonnieren. Selbstverständlich sind die Abonnemente übertragbar. Häufig haben wir auch Gäste, die aus einem speziellen Anlass zu uns eingeladen werden. Es ist auch möglich, ein ganzes Programm an einem anderen Datum als Privatanlass zu buchen (Programmvorschläge). Auf jeden Fall wird um vorherige Anmeldung gebeten. Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Gebuchte Plätze, die nicht mindestens vierundzwanzig Stunden vor dem Anlass aus einem zwingenden Grund freigegeben werden, müssen bezahlt werden. Leider verfügt das alte Haus über keinen Lift; die drei Treppen bis zum Konzertraum müssen zu Fuss zurückgelegt werden.

 

Ein Platz für Samstagabend kostet Fr. 35.--, das Abonnement für alle vier Samstagskonzerte jeweils um 19.30 Uhr kostet Fr. 120.--. Die Einzelplätze für Sonntagnachmittag kosten inklusive Apéro nach dem Konzert Fr. 45.--, das Abonnement für die vier Sonntagskonzerte jeweils um 17.00 Uhr kostet Fr. 140.--. Die einzelnen Daten entnehmen Sie bitte dem Jahresprogramm.


Sie können hier direkt Konzertkarten buchen.